Startseite

Allgemein:

Startseite

Zeit

Arbeitsplatz

Einteilung

Hausaufgaben in der Schule

Fehler korrigieren

Länge der Hausaufgaben

Unterstützen

Online Lernen

Impressum

Wann ist die beste Zeit?

Kommt ein Kind von der Schule nach Hause, hat es an fast allen Tagen Hausaufgaben zu erledigen .Aber natürlich möchte es nach dem Unterricht auch mit Freunden spielen, seinen Hobbys nachgehen und vielleicht etwas mit den Eltern oder den Geschwistern unternehmen. Um es gleich einmal vorwegzunehmen: Jedes Kind hat seine ganz persönliche, eigene Uhr und es ist grundsätzlich wichtig, dass es eben diese kennenlernt: Es gibt Kinder, die gleich nach der Schule und gerne sogar noch vor dem Mittagesen alle oder einen Teil der Hausaufgaben erledigen möchten. Wieder andere brauchen eine Auszeit, in der sie sich ausruhen wollen. Und einige sind tatsächlich in der Lage, im Laufe des Spätnachmittags oder des frühen Abends noch mal so richtig durchzustarten.
Zusammen mit dem Kind und sicher auch- wenn nötig mit Unterstützung der Lehrer- gilt es nun herauszufinden, wann der geeignete Zeitpunkt zum Hausaufgabenmachen ist.
Doch auch hier gibt es einige Eckpunkte, an die man sich halten sollte. Ist ein Kind nach der Schule motiviert und möchte gleich starten, sollte es dazu auch die Möglichkeit bekommen. Man kann ihm zum Beispiel eine bestimmte Zeitspanne nennen, in der es arbeiten kann, bevor es Mittagessen gibt.
Möchte das Kind sich nach der Schule ausruhen, sollte man darauf achten, dass es dies auch wirklich tut und sich nicht sofort auf ein Actionspiel seiner Spielkonsole oder gar den Fernseher stürzt.
Gerade Grundschulkinder brauchen hier eine eher ruhigere Beschäftigung zum Stressabbau, wie zum Beispiel Lesen, das Hören einer CD oder ein Gespräch.
Wichtig ist vor allem, dass das das Kind selber darauf achtet, wie viel es an diesem Tag aufhat und was es sonst noch so tun möchte. Will es zum Beispiel immer am Dienstagnachmittag zum Judo gehen und kommt an diesem Tag schon um zwölf Uhr aus der Schule, macht es Sinn, die Hausaufgaben vor dem Training zu erledigen. Dauert die Schule an besagtem Tage aber bis vierzehn Uhr, wird es sich nach dem Judo noch genügend Zeit einplanen müssen, um seine Schulaufgaben machen zu können, und kann sich dann vielleicht nicht mehr mit einem Freund verabreden.
Kinder der ersten bis zweiten Klasse sollten einen gleichmäßigen Rhythmus bei den Hausaufgaben haben und die Aufgaben auch möglichst immer zur gleichen Zeit erledigen. So schleift sich am besten eine Routine und Regelmäßigkeit ein. Hier ist auch zu beachten, dass der Nachmittag eines Schulkindes keineswegs so mit Aktivitäten vollgestopft sein soll, dass kaum noch Luft für die Schularbeiten bleibt.

Was braucht mein Kind für die Schule? Diese und andere Informationen findet Ihr bei » Schulbedarf.net